Weekly outline

  • 18.4.2016: Einführung, Raum: AM k12

    Die Einführung sollte einen ersten Einblick in das Seminarthema vermitteln.

    Diskutiert wurden die Fragen:

    • Was heißt "Kalter Krieg"?
    • Warum lohnt es sich in diesem Zusammenhang über Literatur und Film zu sprechen?

    Anschließend wurde ein Beispiel besprochen: György Sebestyén, Mit den Augen eines Barbaren, Salzburger Nachrichten. 3. Januar 1957

    Abschließend wurde anhand einer Liste von möglichen Seminarthemen die genaue Ausgestaltung des Seminars diskutiert. Ziel ist, dass die SeminarteilnehmerInnen durch Referate auch selbst Schwerpunkte setzen und Themen, die Sie interessieren, in das Seminar einbringen können. Grundlage dafür war eine Liste mit möglichen Seminarthemen.

    Anbei finden sich die Anforderungen zum Erwerb von ECTS-Punkten in diesem Seminar.

  • 9.5.2016, 9:15-17:45: Block 1, AM k12

    Kurze Einführung zum Thema Kalter Krieg

    Literatur zum Einlesen: Bernd Stöver, Der Kalte Krieg 1947-1991: Geschichte eines radikalen Zeitalters. München: Beck, 2007.

    Die Präsentation Kalter Krieg in Literatur und Film finden Sie anbei!

    Kulturkampf

    Hauptthema der gemeinsamen Diskussion wird der Spionageroman und -film sein.

    Bitte lesen Sie das folgende Buch und schauen Sie die folgenden Filme als Vorbereitung auf das Seminar:

    first edition Ian Fleming, From Russia, with Love (1957)

    Terence Young, From Russia, with Love (1963) From russia with love Filmplakat

    Film for eyes only János Veiczi, For Eyes Only (1963)

    Zum Nachlesen

    Jonas Takors (2010), 'The Russians could no longer be the heavies': From Russia with Love and the Cold War in the Bond Series, in Barbara Korte, Eva Ulrike Pirker, Sissy Helff (Hrsg.), Facing the East in the West: Images of Eastern Europe in British Literature, Film and Culture. Amsterdam, New York: Rodopi, 219-232 (siehe Scan anbei).

    Referate

    Fanny Erdmann: Tinker Tailor Soldier Spy

    Juliane Pieper: The Spy Who Came in from the Cold

    • 6.6.2016, 9:15-17:45: Block 2, Raum: HG 104

      Referate

      Merim Aitkulieva, Iuliia Boiarchukova: zwei russische Filme aus der Nachkriegszeit

      Agnieszka Zawadzka: Red Dawn

      Staatsfeinde

      In diesem Block wird es um Zensur und Verbote von Texten und Filmen gehen sowie um Flucht vor Repressionen.

      Zum Thema Zensur: Plachta, Zensur (siehe Kopie anbei)

      Außerdem anbei: Texte für eine kurze Diskussion zu Monika Maron und der internationalen Wahrnehmung von DissidentInnen

      Für die gemeinsame Diskussion bitte ich Sie, folgenden Text vorzubereiten:

      Cover Siegfried Lenz, Der Überläufer

      Referate

      Seda Inan: Falk Harnack: Das Beil von Wandsbek

      Luisa Petatz: Wolf Biermann

      Lea Heim: Emine Sevgi Özdamar: Mutterzunge, Die Brücke vom Goldenen Horn

      • 18.7.2016, 9:15-17:45: Block 3, Raum: AM k12

        Referate

        Marleen Pfefferkorn: Mosaik

        Kristina Kvassay: Peter Karvaš: The Devil Never Sleeps

        Melissa Kuhn: Milan Kundera

        Der Blick zurück

        Für die gemeinsame Diskussion lesen Sie bitte den folgenden Roman:

        Dimitré Dinev: Engelszungen Cover Dinev

        Sekundärliteratur zum Nachlesen

        Katrin Sorko (2007): Die Literatur der Systemmigration. Diskurs und Form. München: Meidenbauer.

        Referate

        Theresa Schneider: Good Night and Good Luck

        Stanislav Matiychyn: Donald Trumbo als Regisseur und seine Darstellung im Film Trumbo

        Dragana Radanovic: Hail, Caesar!